Euro Scheine

Der Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft (1957) erklärte einen europäischen Binnenmarkt zum Ziel einer Entwicklung, die den wirtschaftlichen Wohlstand steigern und zu "einem immer engeren Zusammenschluss der europäischen Völker" beitragen sollte.

Die Einheitliche Europäische Akte (1986) und der Vertrag über die Europäische Union (1992) stützen sich auf dieses Fundament. Sie führten zur Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) und sind der Grundstein für unsere einheitliche Währung.

Die dritte Stufe der WWU begann am 1. Januar 1999, als die Umrechnungskurse der teilnehmenden Währungen unwiderruflich festgelegt wurden. Seither betreiben die Teilnehmerstaaten eine gemeinsame Geldpolitik.

Der Euro wurde gesetzliches Zahlungsmittel und die zunächst elf nationalen Währungen Untereinheiten des Euro. Am 1. Januar 2001 trat Griechenland dem Eurosystem bei. Somit wurden die Euro-Banknoten und -Münzen am 1. Januar 2002 in zwölf Mitgliedstaaten der Europäischen Union eingeführt. Bis dahin gab es den Euro ausschließlich als Buchgeld. Das heißt, Schecks, Überweisungen und Lastschriften konnten schon in Euro ausgestellt, Konten und Sparbücher wahlweise in der nationalen Währungseinheit oder in Euro geführt werden.

Die Einführung des Euro ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einem Europa, in dem sich Menschen, Dienstleistungen, Kapital und Waren frei bewegen können.

Dies ist ein Ereignis von historischer Bedeutung. Es handelt sich um die größte Währungsumstellung, die die Welt je erlebt hat. Feiern Sie also mit und informieren Sie sich über unser neues Bargeld.

Es gibt 7 Euro-Scheine. Sie sind von unterschiedlicher Farbe und Größe und haben einen Wert von jeweils 500, 200, 100, 50, 20, 10 und 5 Euro. Die Abbildungen symbolisieren das architektonische Erbe Europas. Es werden jedoch keine Denkmäler in bestimmten Ländern abgebildet. Die Vorderseite jeder Banknote zeigt Fenster und Portale als Symbol der Offenheit und Zusammenarbeit in der EU.

Die Rückseite zeigt jeweils eine Brücke aus einer bestimmten Epoche als Symbol der Verbindung zwischen den Völkern Europas und zwischen Europa und dem Rest der Welt. Die endgültigen Entwürfe wurden auf der Tagung des Europäischen Rates vom Dezember 1996 in Dublin angekündigt.

Gestaltet wurden sie von dem österreichischen Künstler Robert Kalina.

Die Scheine im einzelnen


  • Stückelung: 5 €
  • Größe: 120 x 62 mm
  • Farbe: Grau
  • Motiv: Das dargestellte Tor ist ein Stilelement aus der Klassik, also aus der griechisch-römischen Antike - ein Verweis auf die historischen Wurzeln Europas. Das Tor ist zugleich ein aktuelles Symbol für den Geist der Offenheit, der die Zusammenarbeit in der heutigen Europäischen Union prägen soll.

  • Stückelung: 10 €
  • Größe: 127 x 67 mm
  • Farbe: Rot
  • Motiv: Am runden Torbogen erkennt man den romanischen Stil, ein typisches Architekturelement für Kirchen, die etwa 1000 Jahre alt und als gemeinsames Kulturerbe in ganz Europa zu finden sind. Wie auch auf den anderen Scheinen sind die zwölf Sterne der Europäischen Union abgebildet.

  • Stückelung: 20 €
  • Größe: 133 x 72 mm
  • Farbe: Blau
  • Motiv: Das Motiv repräsentiert die Epoche der Gotik, leicht zu erkennen am Spitzbogen der Fenster auf der Vorderseite oder am Strebewerk der Brückenpfeiler auf der Rückseite. Das Fenster ist ein Symbol für den Ausblick auf das vereinte Europa im neuen Jahrtausend.

  • Stückelung: 50 €
  • Größe: 140 x 77 mm
  • Farbe: Orange
  • Motiv: Der Fünfziger zeigt Elemente aus der Renaissance, der Zeit des Epochenwandels vom Mittelalter zur Neuzeit. Es war die Zeit von Leonardo da Vinci, Michelangelo und Albrecht Dürer. Die Renaissance begann in Italien und strahlte nach 1500 auf alle europäischen Länder aus.

  • Stückelung: 100 €
  • Größe: 147 x 82 mm
  • Farbe: Grün
  • Motiv: Der "grüne Wim" (benannt nach EZB-Chef Wim Duisenberg) ist der auffälligste unter allen Euro-Scheinen. Das Tor steht für den Barock-Stil und die dazugehörende Lebensfreude.

  • Stückelung: 200 €
  • Größe: 153 x 82 mm
  • Farbe: Gelblich-braun
  • Motiv: Der 200 Euro Schein zeigt Elemente der Eisen- und Glasarchitektur. Auf der Rückseite sieht man eine Eisenbahnbrücke, wie sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts überall in Europa gebaut wurde. Die auf allen Scheinen abgebildeten Brücken auf der Rückseite gelten als Sinnbild für die Verbindungswege zwischen den Völkern Europas.

  • Stückelung: 500 €
  • Größe: 160 x 82 mm
  • Farbe: Lila
  • Motiv: Der größte Schein zeigt Symbole moderner Architektur am Ende des 20. Jahrhunderts. Außerdem sieht man auf der Rückseite - ebenfalls in der Farbe Lila - eine stilisierte Europa-Landkarte. Dieses Karten-Element weisen alle Scheine auf.
 

Scannen Sie den Barcode um die Webseite zu öffnen


Quelle: http://www.trinler.net/de/finanzen/euronoten.html
Gedruckt am: 25.06.2017 05:33 GMT+0200 (2017-06-25T05:33:16+02:00)